Ausbildung nach spanischem Standard

1987 wurde in Granada der zweite Lehrstuhl in Andalusien für Flamencokunde eingerichtet, den Maria Guardia, die bekannte Flamencotänzerin Mariquilla, innehat. Das Flamenco-Studio Renate Wager ist von der Cátedra als einzige offiziell anerkannte Schule in Deutschland berechtigt, diese Ausbildung anzubieten. Tatiana Garrido fungiert als Supervisor und die Prüfungen werden ausschließlich von Mariquilla abgenommen.

Gründung der Cátedra in Granada

1987 wurde in Granada der zweite Lehrstuhl in Andalusien für Flamencokunde eingerichtet, den Maria Guardia, die bekannte Flamencotänzerin Mariquilla, innehat. Dieser Lehrstuhl hatte dieselbe Wertigkeit und Ausbildungsverpflichtung wie alle anderen Fakultäten. Das historische Video dokumentiert die Geburtsstunde der Cátedra für Flamenco in Granada.

Wir gratulieren den Catedras!

Am 11. und 12.01. haben uns nicht nur Mariquilla und Tatiana Garrido mit einem Workshop erfreut, sondern auch unsere Catedras mit ihren bestandenen Prüfungen. Mit jeder Prüfung rückt das große Examen näher und das Ziel, Flamenco-Profi-Tänzerinn zu sein. Mädels - wir sind stolz auf Euch!!!

Jubiläumsfeier mit den Cátedra

20 Jahre serviert nun schon das Schlemmernest – das exquisite Restaurant im Vogelpark Viernheim – die leckersten Köstlichkeiten. Ein Jubliäum, dass mit einem spanischen Abend und mehreren Auftritten der Catedra-Studentinnen gebührend und festlich gefeiert wurde. Das Wetter und die traumhafte Location ließen den kulinarischen und kulturellen Abend unvergesslich werden.

„Flamenco es mi Vida!“

Anläßlich der Cátedra-Prüfungen im Juli 2018 hielt Mariquilla diese sehr persönliche und emotionale Ansprache an die Studentinnen, in der sie beschreibt, was der Flamenco für sie bedeutet.

Tablao Flamenco im Juni 2018

Die Cátedra freut sich, wieder neue Studentinnen vorstellen zu können: Cathrin Compper und Tina Lander standen heute erstmals als Studentinnen der Cátedra auf der Bühne. Wie immer wurden die Tänzerinnen virtuos von Juan Granados (Gesang) und Fancesco Ficco (Gitarre) begleitet.

Straße in Granada wird nach Mariquilla benannt

Unserer Schirmherrin ist eine ganz besondere Ehre zu Teil geworden: Am 13.04.2018 wurde eine Straße in Granada/Ogijares nach ihr benannt. Wir freuen uns sehr für sie und gratulieren ganz herzlich!

Dia de la Cruz
Auftritt der deutschen Cátedra in Granada

Der Dia de la Cruz (Tag des Maikreuzes) gehört zu den größten anadalusischen Volksfesten und wird am 3. Mai in Granada und vielen anderen Städten gefeiert. Das Fest geht wahrscheinlich auf das Jahr 1625 zurück, in dem damals im Barrio San Lázaro in Granada ein Kreuz aus Alabaster aufgestellt wurde, um Jesus und sein Wahrzeichen zu ehren. Der rein christliche Anlass ist heutzutage noch immer der Kern des Festes, jedoch hat sich darum ein großes Volksfest entwickelt. Bewohner aus den einzelen Stadtteilen stellen schon in den Tage vor dem 3. Mai ihr eigene Maikreuze auf, die teilweise reich
dekoriert und mit eine kleinen Garten verziert werden. Am 3. Mai prämiert die Stadt die schönsten Kreuze im Rahmen einer großen Veranstaltung. Genau hier sind unsere Mädels aus der deutschen Cátedra aufgetreten - als einzige Tanzgruppe während der exklusiven Preisverleihung im Patio des Bürgermeisteramtes und im Anschluss daran auf der großen Bühne für die Öffentlichkeit! Musiker: Juan Granados (Cante), Francesco Ficco und Pedro Viscomi (Gitarre). Tanz: Nadine Diehl, Johanna Garcia, Caroline Gfeller, Kerstin Fischer, Corinna Han.

Deutsche Cátedra live
im spanischen Fernsehen

Anlässlich der Vorstellung des neuen Buches von Mariquilla ``Formas de sentir`` wurde die deutsche Cátedra nach Granada eingeladen, um die Buchvorstellung mit einem Auftritt zu begleiten und um die anstehenden Prüfungen abzulegen. Der große andalusische TV Sender ``Canal Sur`` nahm dies zum Anlass, um live über den Besuch der deutschen Cátedra in Granada sowie über das neue Buch von Mariquilla zu berichten.
Direkt nach den Prüfungen erfuhren die Studentinnen, dass sie am nächsten Morgen live auf Canal Sur auftreten sollten! In Windeseile wurde die Choreographie gekürzt, das Tanzen auf engstem Raum geprobt und schon ging es los zum Drehort. Der Auftritt und ein Interview mit Tatiana Garrido und Mariquilla wurden live in der Sendung „Diario“ übertragen.

Standing Ovations
für die deutsche Cátedra in Granada

Am 27.02.2015 stellte Mariquilla ihr neues Buch ``Formas a sentir`` in Monachil/Granada der Öffentlichkeit vor. Die Buchvorstellung wurde von mehreren Tanz und Gesangsauftritten umrahmt. Von der Cátedra Deutschland präsentierten unter anderem Caroline Gfeller, Johana Garcia und Corinna Han Tangos de Granada, außerdem präsentierte Corinna Han im Solo eine Seguiriya. Begleitet wurden sie von Fran de Fran (Gitarre), Pedro Viscomi (Gitarre) und Juan Granados (Cante), der ein Solo sang. Der Auftritt sorgte für große Begeisterung unter dem einheimischen Publikum und riss die Zuschauer von den Stühlen! Die Seguiriya von Corinna Han wurde mit Standig Ovations des gesamten Saales belohnt.